Feb 132018
 

Wie am Informationsabend Ende Oktober in Binningen zugesagt, ist mittlerweile der erste Teil des Pastoralraumkonzepts auf den Websiten aller vier Kirchgemeinden zugänglich. Alle Pfarreisekretariate haben auch Druckexemplare bereit gelegt für Personen, die über keinen Internetzugang verfügen. Am zweiten Informationsabend, der am Mittwoch, den 21. März um 19.30h im Pfarreiheim in Ettingen stattfinden wird, haben Sie nun die Gelegenheit, sich mit der Projektgruppe über die so gewonnenen Erkenntnisse auszutauschen. Wir sind auf Ihre Rückmeldungen gespannt und freuen uns auf zahlreiche Interessierte.

Elke Kreiselmeyer

Feb 132018
 

 

Der erste Anlass des Ethischen Forums Binningen / Bottmingen im Jahr 2018 ist dem Thema «Heimat» gewidmet (8. März): Der Basler Alain Gloor, Mitglied des Konzeptteams, gibt Einblick in Entstehung und Idee der erfolgreichen Ausstellung «Heimat, eine Grenzerfahrung?» im Stapferhaus Lenzburg. In einer von Globalisierung und Migration geprägten Zeit wird viel über Heimat gesprochen. Aber was ist Heimat? Dieser Frage geht die Ausstellung «Heimat – eine Grenzerfahrung?» im Stapferhaus Lenzburg nach, Der Basler Alain Gloor vom Konzeptions-Team berichtet über Entstehung und Idee der Ausstellung. Er zeigt, was Heimat für die bislang rund 70’000 Ausstellungs-Besucherinnen und -Besucher bedeutet und fragt in der anschliessenden Diskussion: Was ist Heimat für uns?

Donnerstag, 8. März 2018, 20 Uhr (Eintritt frei / Kollekte)

Reformierte Kirche Bottmingen, Buchenstrasse 7

Feb 132018
 

Die Ergebnisse der KGV vom 15.11.2017 wurden nach Ablauf der nichtgenutzten Rekursfrist rechtsgültig. Somit konnte am 20.12.2017 zwischen der Wohnbaugenossenschaft Raurach und der Röm. kath. Kirchgemeinde Binningen-Bottmingen der Totalunternehmervertrag (TU) unterzeichnet werden (siehe Foto). Seit Anfang Jahr wurden die erforderlichen Baugesuchpläne bereitgestellt und am 1. Februar 2018 beim Bauinspektorat in Liestal eingereicht. Auf die ersten Stellungnahmen (Zwischenbericht) sind wir gespannt. Parallel zum Bewilligungsverfahren werden an den Ausführungsplänen sowie an den Submissionsunterlagen weiter gearbeitet. Zudem werden die drei neuen Mehrfamilienhäuser auf den beiden Parzellen mittels Profilen abgesteckt.

Vorsitz Bauauschuss: Franz Bonetti Kirchgemeinderat Bauten: Thomas Schmidt

 

 

Feb 132018
 

 

Liebe Mitglieder der Pfarrei, Liebe Freunde,

Manchmal kann der Eindruck entstehen, dass unsere Welt aus den Fugen geraten ist. Terror, Krieg, Fanatismus, Naturkatastrophen, Klimawandel, Ignoranz, Ungezügelter Kapitalismus und unberechenbare politische Entwicklungen zeigen uns das unsere Welt sich verändert, aber auch einen Wandel hin zum Guten dringend braucht. Es braucht mutige Menschen, die sich einsetzen für unsere Welt, ihre Stimme erheben, sowie anpacken und teilen, wo es nötig ist – im Grossen und im Kleinen. Wie jedes Jahr möchten uns die grossen Hilfswerke in der Fastenopferkampagne für die dringenden Fragen in Bezug auf Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sensibilisieren und uns zum Teilen einladen. Die Kampagne, die dieses Jahr unter dem Motto „Werde Teil des Wandels!“ auftritt, lege ich ihnen allen ans Herz.

Aber auch wenn es um unser ganz persönliches Leben geht, braucht es den Wandel. Wer stehen bleibt und sich nicht verändert, läuft Gefahr, zu erstarren und nicht mehr offen zu sein für neue Begegnungen mit sich selbst, mit den Menschen um sich herum und mit Gott. Das Leben, unsere Beziehungen und auch die Freundschaft mit Gott sind jedoch dynamisch. Manchmal müssen wir auch von liebgewonnenen Vorstellungen Abschied nehmen, um Platz für Neues zu schaffen und eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Die Fastenzeit kann eine Chance sein, in Ruhe nachzuspüren, wo ich Wandel brauche, wo ich Altes loslassen sollte und wo Neues entsteht. Die Veranstaltungen und Gottesdienste in unserer Pfarrei können hier unterstützen.

Ihnen und Euch allen wünsche ich eine gute und kraftvolle Zeit.

Für das ganze Pfarreiteam

Markus Wentink

Jan 312018
 

Die reformierte und katholische Kirchgemeinde Binningen- Bottmingen laden zu ökumenischen Seniorenferien in Davos ein. Von Donnerstag, 14. Juni bis 21. Juni 2018 werden wir im ruhig gelegenen Hotel Sunstar **** mitten in Davos logieren.

Das grosse Schwimmbad im Haus lässt das Herz der Wasserraten unter uns höher schlagen. Die Sauna, Massageangebote und ein gut ausgestatteter Fitnessraum runden das sportliche Angebot im Haus ab. Das ökumenische Leitungsteam wird ein abwechslungsreiches Programm anbieten: Ruhe und Erholung wechseln sich ab mit erlebnisreichen Ausflügen, Spaziergängen und Wanderungen. Bei der Programmgestaltung nehmen wir Rücksicht auf die verschiedenen Bedürfnisse der Mitglieder unserer Reisegruppe. Sie können zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen.

Davos bietet gerade Senioren viele Möglichkeiten. Die Berge sind durch bequeme Bergbahnen gut und schnell zu erreichen. Der Davoser See oder der Hohe Panoramaweg sind für gemütliche Spaziergänge mit schöner Aussicht geeignet. Auch dieses Jahr wird uns Herr Keller mit seinem Car während des ganzen Aufenthaltes zur Verfügung stehen.

Kosten im Einzelzimmer:        1350.-

Kosten im Doppelzimmer:       1290.-

Prospekte mit Anmeldetalon liegen ab 26. Januar in den Kirchen oder den Sekretariaten auf. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Auf fröhliche Ferientage mit Ihnen freuen sich

Tabitha Urech, ref. Sozialdiakonin

Ingrid Schell, kath. Seelsorgerin

Jan 312018
 

Ein Zündholz ist schnell entzündet und ist noch schneller vorbei. Danach folgt wieder der Alltag, in dem der Heilige Geist vielleicht keine Rolle mehr spielt. Ist die Firmung heutzutage etwa die Endsta­tion des Glaubens? Mag sein, dass es oft so ist. Trotzdem ist es gut, sogar lebenswichtig, unsere Jugendliche im Alter von 16-17 Jahren einzuladen und sie herauszufordern, damit sie sich als mündi­ge Christinnen und Christen weiterentwickeln und sich in der Welt entfalten können.

Vor wenigen Wochen begann ein neues Jahr, und damit beginnt die neue Firmvorbereitung unserer Pfarrei. In diesem Jahr meldeten sich 15 junge Menschen dafür an und werden sich im Rahmen ihres Kennenlerntages in einem feierlichen Gottesdienst für den Firmweg einschreiben. Neben den regelmässigen Firmveranstaltungen (wie z.B. Firmtreffen, Jugendgottesdienste, Firmweekend) ist es unser dringendes Anliegen, dass die Firmlinge während der Vorbereitungszeit, die sich von Anfang Februar bis zur Firmung am Samstag, dem 22. September, erstreckt, miteinander Kontakte knüpfen und wertvolle Beziehungen aufbauen, sich mit ihrer eignen Religiosität auseinandersetzen, die Vielfalt der Römisch-katholischen Kirche und nicht zuletzt unsere Pfarrei besser kennenlernen.

Herzlich laden wir alle Pfarreiangehörigen zum Einschreibegottesdienst am Sonntag, dem 4. Februar 2018, um 10.30 Uhr ein.

Mihály Tamás

Jan 242018
 

Das Jahr hat gerade begonnen, noch sind die guten Vorsätze frisch. Haben Sie sich vorgenommen, etwas für Ihre Gesundheit zu tun? Etwas was Ihnen Freude und Spass macht und auch andere erfreut? Etwas im Bereich Kultur und Musik? Dann kommen Sie zu uns. Wir proben jeweils dienstags von 20.00 – 21.45 Uhr im Pfarreizentrum, Margarethenstrasse 32 in Binningen. Besuchen Sie unverbindlich eine Probe und lernen Sie uns kennen. Am Samstag, 3. Februar, proben wir den ganzen Tag im Kloster Mariastein, um uns auf die Osterfeiertage vorzubereiten. Das wäre doch ein idealer Einstieg! Wagen Sie es und setzen Sie jetzt Ihre Vorsätze um. Infos auf www.rkk-bibo.

ch/kultur/kirchenchor. Weitere Auskünfte erteilt gerne Präsidentin Fränzi Boeswald (Tel. 061 422 15 64).

Kirchenchor Binningen-Bottmingen

Jan 242018
 

Weihnachten ist zwar grade erst vorbei, aber ich denke schon an das Weihnachtsessen, dass wir im abwechselnden Turnus in diesem Jahr wieder ausrichten werden. Dringend suche ich Helfer/innen für Vorbereitung, Küche, Service und das unterhaltsame Rahmenprogramm. Geplant ist wieder ein Fondue Chinoise für 60 bis 80 Personen, die ansonsten am Heiligen Abend alleine wären.

Am Hohen Donnerstag haben wir bisher unser traditionelles Lammessen nach dem Abendmahlsgottesdienst gehabt. Damit dieser beliebte Anlass auch dieses Jahr wieder stattfinden kann, suchen wir Freiwillige, welche die Organisation des Abends in die Hand nehmen können. Bitte im Sekretariat via mail email hidden; JavaScript is required oder Telefon 061425 9000 melden.

Markus Wentink

 

Jan 242018
 

Mitte Januar lief die Probezeit der neuen Jugendarbeiterin Monika Benkler ab. Sowohl sie selbst, als auch Kirchenrat und Seelsorgeteam blicken auf eine gute Zeit zurück und freuen sich, dass Frau Benkler nun in fester Anstellung (60%) für die Jugendarbeit in unserer Pfarrei verantwortlich ist. Im Familiengottesdienst am Palmsonntag, 25.3.2018 wird sie offiziell in ihre Aufgabe eingeführt und der Pfarrei vorgestellt. Es wäre schön, wenn möglichst viele Pfarreimitglieder aus allen Generationen an diesem Gottesdienst teilnehmen würden, können wir doch so zeigen, dass die Jugendarbeit ein wichtiger und integraler Bestandteil des Pfarreilebens ist. Zu Monika Benklers Aufgaben gehört die allgemeine Seelsorge für Jugendliche und junge Erwachsene; die Verantwortung für die Ministrantenarbeit; die Präsesfunktion für Pfadi und Blauring; Konzeptentwicklung und Durchführung des Kontaktprogramms (zwischen 8. Schuljahr und Firmung); Offene Jugendarbeit; Networking in den Bereichen Ökumene, regionale Jugendarbeit, Gemeinde und Schule; Entwicklung und Begleitung von Jugendprojekten, sowie Mitarbeit im Seelsorgeteam und regionalen kirchlichen Gremien. Ich freue mich, dass Monika Benkler bei uns mit grosser Freude den Dienst in der Jugendarbeit begonnen hat und wünsche ihr viel Erfüllung und Gottes Segen für die kommende Zeit bei uns.

Markus Wentink

 

Jan 242018
 

Das jüngste der vier Evangelien, das in der Tradition einem „Johannes“ zugeschrieben wird, kennt sieben „Ich-bin-Worte“ Jesu. Thomas Söding, Professor für Neues Testament an der Universität Bochum/Deutschland nennt diese „Ich-bin-Worte“ auch „Spitzensätze neutestamentlicher Christologie“. Die Frauen der Liturgiegruppe setzen sich 2018 in ihren Gottesdiensten mit diesen „Spitzensätzen“ auseinander und laden sehr herzlich zum Mitfeiern ein. Wir beginnen unsere Reihe am Dienstag, den 30. Januar um 9.15h mit einem Gottesdienst, der zunächst in das Johannesevangelium als Ganzes einführen und von Elke Kreiselmeyer vorbereitet sein wird. Die Gottesdienste werden so gestaltet sein, dass sie auch unabhängig voneinander besucht werden können. Wir freuen uns auf viele Mitfeiernde und laden Frauen und Männer sehr herzlich zu diesem und den weiteren Gottesdiensten am 27. Februar,  20. März, 24. April (ökumenisch in der Paradieskirche Binningen),  29. Mai, 26. Juni, 28. August,  18. September, 23. Oktober und 27. November ein.

Für die Frauen-Liturgiegruppe

Elke Kreiselmeyer