Sep 212018
 

Sie sind alle herzlich dazu eingeladen sich von uns kulinarisch verwöhnen zu lassen. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig gedeckt. Freuen sie sich auf ein grosses Buffet mit Speisen und Getränken. Besuchen sie uns von 9.30 bis 13.00 Uhr im Saal. Richtpreis ist Fr. 15.00 (Unter 16J. Fr. 10.00)

Das Leitungsteam Blauring BI-BO

Sep 212018
 

Samstag, 20. Oktober / 10 – 12 Uhr

Für die kommende Wintersaison verkaufen wir für Sie noch gut erhaltene Kinderkleider, Spielsachen, Sportartikel usw. 20% des Erlöses gehen an eine wohltätige Institution.

Das Börsenteam

Sep 142018
 

Liebe Angehörige der Pfarrei Heilig Kreuz

Die Sommerferien sind vorbei und das Bewerbungsverfahren für die Nachfolge unseres Diakons Markus Wentink endete am 7. September 2018.

Die eingegangenen Dossiers, es sind mehrere, werden wir nun prüfen um eine geeignete Nachfolge sicherzustellen.

Die Pfarrwahlkommission bestehend aus Mitgliedern des Kirchenrates, des Pfarreirates, des Seelsorgeteams, der Verwaltung sowie aus dem zukünftigen Pastoralraum und der Diözese traf sich am 12. September 2018 zu ihrer ersten Sitzung.

Ich kann Ihnen in meinem eigenen Interesse versichern, dass wir basierend auf einem gezielten und ausgearbeiteten Evaluationsverfahren der Kirchgemeinde Binningen-Bottmingen ein/e gute/r und kompetente/r Gemeindeleiter/in per 2019 präsentieren werden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen, liebe Gemeinde, mit diesen Zeilen ein wenig Sicherheit geben konnte und wünsche Ihnen schöne Herbsttage.

Herzliche Grüsse Ihr Kirchgemeinderatspräsident

Franco Cairoli

Sep 142018
 

Das Jahr nimmt Anlauf in den Herbst und wir befinden uns schon mitten in der zweiten Jahreshälfte. Im Pfarreileben warten einige besondere Anlässe auf uns.

Am Freitag, den 26. Oktober stellen wir die Freiwilligenarbeit in den Mittelpunkt. Der Anlass beginnt um 18.00 Uhr mit einer feierlichen Vesper in der Kirche, wozu alle ganz herzlich eingeladen sind. Zum anschliessenden Nachtessen im Pfarreisaal ergehen persönliche Einladungen an alle, die sich in der Pfarrei mit Freiwilligenarbeit engagieren.

Am Samstag, 10. November, 18.00 Uhr wird in unserer Kirche unter Mitwirkung des Kirchenchores die Johannespassion durch die Basler Madrigalisten aufgeführt. Zu dieser Aufführung gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik, Sprechkunst, Gesprächen, Impulsen und interessanten Gästen. Nähere Infos folgen hier und sind erhältlich im Programmheft von Musik zu Hl. Kreuz und auf der HP der Basler Madrigalisten (www.basler-madrigalisten.ch/index.php/program-agenda/saisonuebersicht-20182019/)

Ein Gottesdienst mit Abschied von Markus Wentink und anschliessendem Pfarreifest ist für den Sonntag, 25. November geplant.

Traditionell wird es am Heiligen Abend, 24. Dezember, wieder das Weihnachtsessen in unserer Pfarrei geben. Es werden noch dringend freiwillige Helfer/innen gesucht. Bitte im Sekretariat melden.

Ich wünsche von Herzen allen einen goldenen Herbst und freue mich auf noch viele Begegnungen

Markus Wentink

Sep 072018
 

Lieben Sie Crêpes genau so wie wir? Dann herzlich willkommen bei unserem Brunch in der Röm-kath. Kirchgemeinde, Margarethenstrasse 32 in Binningen! Crêpes mit vielen verschiedenen Füllungen, festliche Atmosphäre, freundliche Leute, Spiele und Workshops für eure Kinder – das ist unser Brunch-Benefiz.

Unser Brunch wird dieses Jahr zum fünften Mal stattfinden. Dieses Mal haben wir beschlossen nicht nur mit Crêpes unsere Gäste zu verwöhnen, sondern auch mit anderen traditionellen ukrainischen Speisen.

Seit 4 Jahre hilft der Verein „Ukrainer in Basel“ den Bedürftigen in der Ukraine. Durch unsere Projekte leisten wir schnelle und unkomplizierte Hilfe für die bedürftigen Kinder, Kriegsopfer, Flüchtlinge, Kranken und Familien, welche ihre Angehörigen verloren haben.

Buffet à discrétion, 30.- CHF, Kinder von 7 bis 16 Jahre zahlen 15.- CHF. Bei Vorauszahlung auf das Konto des Ukrainischen Vereins nur 25.- CHF und 10.-CHF pro Kind. Bitte vermerken Sie «Brunch-Benefiz» auf Ihrer Zahlung.

PostFinance IBAN: CH2809000000617939209; BIC: POFICHBEXXX; Konto: 61-793920-9. Ukrainischer Verein Schweiz, Ortsgruppe Basel

Sep 072018
 

Auch wir Kirchgemeinden sind beim Binninger Dorffest mit von der Partie! Gemeinsam mit der ev.-reformierten Kirchgemeinde feiern wir auf dem Festplatz vor dem Binninger Schloss am Sonntag, 16.9., um 10.00 Uhr einen ökumenischen Open-Air-Gottesdienst mit vielfältiger (Chor-)Musik. Wir beginnen den Gottesdienst mit allen Generationen, Kinder im Alter von ca. 4-12 Jahren feiern zwischendurch parallel dazu Kinderkirche. Und weil es in grosser Runde besonders schön ist: bringen Sie doch noch Ihre Nachbarn, Freunde, Kinder, Grosskinder, Eltern oder Kollegen und Kolleginnen mit! Wir freuen uns darauf, zusammen das Leben zu feiern!

Für das ökumenische Team:

Diakon Markus Wentink

Aug 312018
 

Sonntag, 9. September, 17.00 Uhr

Eine Suite aus Airs und Stücken der grossen Opern des siècle d’or français

Musik von J.-B. Lully, M. Marais und M.-A. Charpentier

Ensemble El Gran Teatro del Mundo

Musik zu Heilig Kreuz Binningen

 

Aug 312018
 

Im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes und anschliessenden Apero am 2. September um 10.30 Uhr werden wir unseren Theologen und Sozialarbeiter Mathias Jäggi verabschieden. Mathias Jäggi leitete über viele Jahre hinweg den Sozialdienst der Pfarrei mit herausragender fachlicher Kompetenz und grossem persönlichen Einsatz. Er hat entscheidend dazu beigetragen, dass der gut aufgestellte Sozialdienst zu einem wichtigen Element unseres Profils geworden ist. Viele Menschen haben bei Mathias Jäggi ein offenes Ohr, Nothilfe, nachhaltige Unterstützung und kompetente psychosoziale Beratung erhalten. Wir werden ihn sehr vermissen.

Ich danke Mathias Jäggi für all sein Engagement und seine Leidenschaft, für seine Kreativität und Ausdauer, für seine Loyalität und sein Mitdenken. Für seinen weiteren beruflichen Weg wünsche ich ihm alles Gute und Gottes Segen.

Markus Wentink

Aug 312018
 

… war und ist dieser Sommer. Ich mag die Wärme, liebe eine Abkühlung im Wasser und geniesse es, wenn ich Fahrrad fahren kann ohne von Regen überrascht zu werden. Doch in diesem Sommer hat mich die Hitze beunruhigt. Sind wir gerade dabei den schmalen Pfad des freundlichen, kleinen Lebensraums Erde zu verspielen, geht mir immer und immer wieder durch den Kopf. Die Klimaforscher legen uns diese Erkenntnis nahe mit guten Argumenten und fordern die Politik und die Gesellschaften zum Handeln und Umdenken auf.

Als Christin möchte ich einen Beitrag leisten zu diesem Umdenken und dieser Umkehr. Eine spirituelle Grundhaltung, die ich mit anderen Religionen teile, steckt für mich dahinter. Gott hat uns diese Welt geschenkt oder vielleicht auch nur geliehen. Nicht nur für mich ist diese Erde gedacht, sondern auch für die Menschen auf der südlichen Halbkugel, und für die, die nach mir kommen werden. Meine, unsere Kinder, Enkeln und Urenkeln sollen noch gut und gerne auf dem blauen Planeten leben können. So wird die ökologische Frage auch zur sozialen Zukunftsfrage, die uns mit den ärmeren Ländern zusammenschweisst und mit der Zukunft verbindet. Deshalb spricht Papst Franziskus in seiner Umwelt Enzyklika „Laudato si“ von einer einzigen, umfassenden sozio-ökologischen Krise: Umweltschutz, Armutsbekämpfung und der Einsatz für Menschenwürde gehören für ihn untrennbar zusammen. Einen wirklich ökologischen Lösungsansatz sieht Franziskus deshalb immer auch in einem sozialen Ansatz, „der die Gerechtigkeit in die Umweltdiskussionen aufnimmt, um die Klage der Armen ebenso zu hören wie die Klage der Erde“. Nicht zuletzt, weil von der Öko-Krise die Armen am schlimmsten betroffen sind. Die Lösungen können deshalb für den Papst nur in einer „ganzheitlichen Ökologie“ oder „Human-Ökologie“ liegen.

Die Erfahrung von Dürre, Hitze und Ernteausfällen ist uns in diesem Sommer auch in Europa auf den Leib gerückt. Und wir verstehen ein wenig besser, dass Menschen fliehen werden, wenn sie keine Lebensgrundlage mehr haben. Wir werden nur gemeinsam leben und überleben oder gar nicht oder wollen wir um Wasser Kriege führen? Ich frage mich nach diesem Sommer ganz ernsthaft: was ist mein Beitrag zu einem veränderten Lebensstil, damit es keine Neuauflage der „Hölle“ gibt. Jeder kleine Beitrag zählt. Vielleicht wird er sich ja 8 Millionen Mal vervielfachen.

Ingrid Schell, Seelsorgerin

Zitate nach: Enzyklika „Laudato Si“

 

Aug 242018
 

Besuch Felslabor Mont Terri in St-Ursanne am 20. November 2018

Hier erforschen 16 Organisationen aus 8 Ländern den Opalinuston, das bevorzugte Wirtgestein für ein geologisches Tiefenlager. Der Guide erklärt uns Experimente zu Themen wie Geologie, Gasfliesswege, Diffusion, Bakterien, CO2, Seismik und Verhalten des Tiefenlagers. Der Besuch dauert ca. 2 ½ Std. Gutes Schuhwerk und eine warme Jacke werden empfohlen (Temperatur im Stollen ca. 13°C). Wir treffen uns 0820 Uhr Bahnhof Basel, Perron 16 West-Seite, Abfahrt 0837 mit S3 nach St-Ursanne. Rückkehr Basel an 1723 Uhr. Die Kosten für Kollektivbillet, Morgencafé/Gipfeli, Führung/Trinkgelder, Menü inkl. Mineralwasser nature,  betragen Fr. 40.—bis 70.–, je nach Billetart (normal, GA, Halbtax, mit oder ohne UABO) und werden im Zug eingezogen. Anmeldung erforderlich bis spätestens 22. Oktober 2018. Anmeldeformulare liegen in der Kirche auf, oder direkt an Ruedi Fringeli, Oberwilerstr. 66, 4102 Binningen. (Tel. 061 711 83 85 oder email hidden; JavaScript is required)