Feb 132018
 

 

Liebe Mitglieder der Pfarrei, Liebe Freunde,

Manchmal kann der Eindruck entstehen, dass unsere Welt aus den Fugen geraten ist. Terror, Krieg, Fanatismus, Naturkatastrophen, Klimawandel, Ignoranz, Ungezügelter Kapitalismus und unberechenbare politische Entwicklungen zeigen uns das unsere Welt sich verändert, aber auch einen Wandel hin zum Guten dringend braucht. Es braucht mutige Menschen, die sich einsetzen für unsere Welt, ihre Stimme erheben, sowie anpacken und teilen, wo es nötig ist – im Grossen und im Kleinen. Wie jedes Jahr möchten uns die grossen Hilfswerke in der Fastenopferkampagne für die dringenden Fragen in Bezug auf Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sensibilisieren und uns zum Teilen einladen. Die Kampagne, die dieses Jahr unter dem Motto „Werde Teil des Wandels!“ auftritt, lege ich ihnen allen ans Herz.

Aber auch wenn es um unser ganz persönliches Leben geht, braucht es den Wandel. Wer stehen bleibt und sich nicht verändert, läuft Gefahr, zu erstarren und nicht mehr offen zu sein für neue Begegnungen mit sich selbst, mit den Menschen um sich herum und mit Gott. Das Leben, unsere Beziehungen und auch die Freundschaft mit Gott sind jedoch dynamisch. Manchmal müssen wir auch von liebgewonnenen Vorstellungen Abschied nehmen, um Platz für Neues zu schaffen und eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Die Fastenzeit kann eine Chance sein, in Ruhe nachzuspüren, wo ich Wandel brauche, wo ich Altes loslassen sollte und wo Neues entsteht. Die Veranstaltungen und Gottesdienste in unserer Pfarrei können hier unterstützen.

Ihnen und Euch allen wünsche ich eine gute und kraftvolle Zeit.

Für das ganze Pfarreiteam

Markus Wentink