Nov 302018
 

Liebe Angehörige der Pfarrei Heilig Kreuz

Am 14.11.2018 fand im Kirchgemeinde Zentrum die zweite Kirchgemeindeversammlung des Jahres 2018 statt.

Rund 90 Angehörige und Gäste der Kirchgemeinde fanden bei herbstlichem Wetter den Weg ins KGZ.

Die Haupttraktanden waren die Verabschiedung des Budgets, die Beschlussfassung bezüglich der Sanierung der Erkerfenster sowie das mit sicherlich grosser Spannung erwartete Resultat der Pfarrwahlkommission für die neue Gemeindeleitung.

Thomas Käppeli präsentierte in gewohnt souveräner Manier das Budget 2019, welches von der Kirchgemeindeversammlung gut geheissen und verabschiedet wurde. Thomas Schmidt erklärte mit viel Sachkenntnis die drei verschiedenen Varianten, welche betreffend der Erkerfenstersanierung zur Diskussion stehen. Die Kirchgemeinde folgte dem Vorschlag des Kirchgemeinderates und wählte die günstigste aber dennoch nachhaltigste Variante. Die Umsetzung wird voraussichtlich in den Sommerferien 2019 erfolgen. Ich durfte über die Zusammensetzung und das Vorgehen der Findungskommission hinsichtlich der neuen Gemeindeleitung berichten.
Da für die Findungskommission die Gemeindeführung und die Seelsorge absolute Priorität haben, konnte ich Herrn Diakon Carsten Gross als designierten neuen Gemeindeleiter vorstellen. Mit Herrn Gross werden wir eine Persönlichkeit gewinnen, die gerne in unserer Gemeinde arbeiten und etwas bewegen möchte. Die Wahl wird anlässlich einer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung am 23.01.2019 stattfinden. Die notwendigen Parameter und Entscheidungen der Übergangszeit bis zum 01. Mai 2019 (erstmöglicher Stellenantritt) wurde in einer Sitzung, der Annette Jäggi, Ingrid Schell, Markus Wentink und ich beiwohnten bereits diskutiert und getroffen. Urs Gräflin, unser Pfarreiratspräsident berichtete sehr kritisch über die Pfarreiwahlfahrt 2018. Da Marie Hohl den Pfarreirat per Ende Jahr verlassen wird, ist Urs Gräflin nach wie vor auf der Suche nach Freiwilligen, welche die Arbeit im Pfarreirat übernehmen möchte.
Mit üblicher Präzision berichtete Franz Bonetti über das Bauvorhaben an der Florastrasse 26 (neu: Florastrasse 30). Aktuell führen archäologische Funde zwar zu Verzögerungen, beeinflussen das Gesamtprojekt aber nur wenig. Nach einer ruhigen, konstruktiven Versammlung in entspannter Atmosphäre, wurden alle mit einem Umtrunk, ausgeschenkt von unseren treuen Seelen Franziska Boeswald und Raymond Stalder belohnt.

Allen ein herzliches Dankeschön!

Für den Kirchenrat der Präsident
Dr. F. Cairoli