Apr 172020
 

theo_orgel
In der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag erlag Theo Ettlin seiner längeren Krebserkrankung. Mit ihm verliert die röm.-kath. Kirchgemeinde Binningen-Bottmingen nicht nur einen langjährigen Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer, sondern auch eine Person, welche die „Musik zu Heilig Kreuz“ und die gesamte Pfarrei dank ihres brennenden Engagements über Jahrzehnte geprägt und mitgeformt hat.
Theo wurde am 12. Juni 1945 geboren, liess sich zum Primarlehrer ausbilden, wirkte als Lehrer in Bottmingen, absolvierte zunächst ein Orgelstudium bei Jean-Claude Zehnder und später auch die Ausbildung zum Orgelsachverständigen. 1980 wurde er zum Hauptorganisten an der Heilig Kreuz Kirche in Binningen berufen. Die sorgfältige musikalische Gestaltung der Liturgien im Kirchenjahr war ihm stets ein grosses Herzensanliegen. Theo liebte den Gesang, war dem Kirchenchor über dreissig Jahre lang an der Orgel ein treuer und zuverlässiger Begleiter, wirkte engagiert im Vorstand mit und stand dem Kirchenchorleiter stets mit Rat und Tat kollegial zur Seite. Mit einer sicheren und sonoren Stimme begabt, unterstützte er den Chor später auch als Sänger. Viele Jahre lang amtete Theo auch als Präsident des Organistenverbandes Basel-Land und organisierte Weiterbildungstage für Kirchenmusikerinnen und -musikern.
Auch bei der Pflege der ihm anvertrauten Orgel in Binningen war er unermüdlich. Dank seines Engagements und unter seiner Führung wurde aus der neobarocken Kuhn-Orgel aus dem Jahr 1966 mittels mehrerer Umbauten durch Armin Hauser ein Instrument, das in der Region einen hervorragenden Ruf geniesst. Als schweizweit gefragter Orgelbauexperte erledigte er kleinere Reparaturen am Instrument gleich selbst und stimmte in steter und zuverlässiger Regelmässigkeit die Zungenregister. Auch die kleinere Chororgel, die seit 1996 in der Heilig Kreuz Kirche steht, ist seiner Initiative zu verdanken. Daneben kümmerte er sich um sämtliche administrative Belange des Organistenteams.
Seit Beginn seiner Tätigkeit als Organist der Pfarrei organisierte Theo über vierzig Jahre hinweg Konzerte in der katholischen Kirche Binningen. 2001 rief er den Verein „Musik zu Heilig Kreuz“ ins Leben, der unter seiner Leitung als Präsident und Vizepräsident über fünfzig Konzerte veranstaltete. Eine besondere Liebe Theos gehörte den Städtereisen, die er gerne mit dem Besuch historischer Orgeln und hochstehender Klassik-Konzerte verband. Als Reiseleiter der Musik-zu-Heilig-Kreuz teilte er diese Leidenschaft fast zwanzig Jahre mit einem wachsenden Kreis von Gleichgesinnten, die ihm auf diesen „Pilgerfahrten zur Kultur“ zu treuen Weggefährtinnen und -gefährten wurden.
Die Pfarrei Binningen und die gesamte Region Basel verliert in Theo Ettlin eine weitherzige Persönlichkeit, für die „Kultur“ mehr bedeutete als nur einen gepflegten Zeitvertreib. Denn als Primarschul-Pädagoge war ihm wohl bewusst, dass die Auseinandersetzung mit den Werten der Vergangenheit eine geistige Erziehung beinhaltet, die über die zeitliche Begrenztheit unseres eigenen Lebens hinausweist. In diesem Sinne hat er selbst mit seinem Lebenswerk dem Andenken an ihn den Weg gewiesen. Merci, Theo!